Erfindung der Sicherheit

Die Erfindung des Blaulichts

Stefanie Ruppe
23. Februar 2022  |   Lesezeit: 3 Min.
Wenn wir es sehen, wissen bereits die kleinsten, dass wir schnellstmöglich den Platz frei machen müssen. Das Blaulicht signalisiert uns, dass jemand Hilfe benötigt und ggf. jede Minute zählt. Aber wieso ist das Licht eigentlich Blau und seit wann wird es eingesetzt?
Erfindung Blaulicht

Was Sie hören, ist Tatü Tata. Was Sie sehen, ist ein blaues Licht. Das Blaulicht – oder die Rundumkennleuchte, um genau zu sein – erkennt man im Straßenverkehr sofort.

Ursprünglich hat man sich im Jahr 1933 für blau entschieden, da es im Vergleich mit anderen Farben die stärkste Streuung in der Atmosphäre hat und deswegen bei einem Luftangriff kaum sichtbar ist. Dass die Blaulichter blinken wurde erst in den 50er Jahren eingeführt. Heute dürfen nur Einsatz­fahrzeuge diese Signalfarbe benutzen – deswegen gehen Tatü Tata und Blaulicht auch immer Hand in Hand.

Mit Freunden teilen:      
Das könnte Sie auch interessieren
Nach oben