Geschichte des Scheibenwischers

Wer hat sie erfunden? Wer auf den Markt gebracht?

Geschichte des Scheibenwischers

Eine dunkle Straße. Nachts. Regen. So - viel - Regen! Plötzlich hört der Scheibenwischer auf zu wischen. Nichts geht mehr.

Heutzutage ist das ärgerlich - kurz nach der Erfindung des Autos war das völlig normal. Denn auch nach der Erfindung des hand­betriebenen Scheibenwischers im Jahr 1903 durch die Amerikanerin May Anderson, gab es oft nur einen sogenannten "Vakuum-Antrieb" - und der lief ausschließlich, wenn sich das Auto bewegte. Erst 1926 spendierte Bosch dem Wischer seinen ersten Motor und das Kurbeln hatte endlich ein Ende.

Übrigens: Kennen Sie schon unser regelmäßig stattfindendes Gewinnspiel zur Erfindung der Sicherheit?

Das könnte Sie auch interessieren

AMPEL
VERBUND-SICHERHEITSGLAS
FÜHRERSCHEIN
PRALLTOPF
BLAULICHT
SCHEIBENWISCHER
SCHNEEKETTEN
KOPFSTÜTZE
BLINKER
SICHERHEITSLENKSÄULE
SICHERHEITSGURT
ABS
ESP
NACHTSICHT-ASSISTENT
NOTBREMS-ASSISTENT
RÜCKFAHRKAMERA
MÜDIGKEITS-ERKENNUNG
AIRBAG
KNAUTSCHZONE
ALLRADANTRIEB
SICHERE FRAUEN
HECKSCHEIBENHEIZUNG
MOTORRADHELM
AUTOLICHT
Nach oben