Bus-Training

Hotline


In Gruppen von 10 Teilnehmern werden fahrphysikalische Zusammenhänge sowie der Einfluss eines besetzten Busses auf das Fahrverhalten in verschiedenen Situationen erarbeitet.

Diese Schulungsmaßnahmen werden von vielen Berufsgenossenschaften bzw. Versicherungen bezuschusst. Gerne beraten wir Sie auch zu diesem Thema.

Das Training erfolgt mit dem eigenen Fahrzeug. Im Trainingspreis ist keine Gestellung von Leih- oder Mietfahrzeugen enthalten.

Hinweis: Dieses Training kann nicht auf die Berufskraftfahrerqualifikation (BKF) angerechnet werden. Hierzu stehen spezielle Trainings zur Verfügung.

Vorteile:

  • Sicherheit und Unfallprävention
  • Fahrkompetenz und Zuverlässigkeit
  • Vertrauen der Passagiere
  • Reduzierung der Verschleißkosten und Versicherungsprämien
  • Senkung Ihrer Unfallzahlen innerhalb der Busflotte

Diese Übungen machen Sinn und Spaß:

  • Abfahrkontrolle
  • Slalomfahren
  • Bremsen auf unterschiedlichen Belägen
  • Fahren und Bremsen in der Kurve
  • Ausweichen vor einem (Wasser-) Hindernis griffig und glatt
  • Stabilisierung eines instabilen Busses

In der Omnibusbranche ist der Busfahrer der entscheidende Faktor für die Sicherheit seiner Fahrgäste. Das ADAC Fahrsicherheitszentrum bietet Ihnen spezielle Flächen, Strecken und technische Vorrichtungen für die Umsetzung von Fahrsicherheitstrainings für Busse.

Preise ab 01.11.2012

Montag - Freitag Sa., So., Feiertage
Mitglieder: € 199,- Mitglieder: € 199,-
Nicht-Mitglieder: € 199,- Nicht-Mitglieder: € 199,-

 

Gerne unterbreiten wir Ihnen ein individuelles Angebot für komplette Gruppen. Bitte kontaktieren Sie unseren Firmenkundenvertrieb.