Autolicht

Wer hat es erfunden? Wer auf den Markt gebracht?

Geschichte des Autolichts

Denken Sie an eine dunkle Nacht. Wiegende Baumkronen. Ein sanftes Kerzenflackern erhellt den Weg. Romantisch – ja. Sicher – nein. Denn Sie würden bestimmt keine dunkle Straße nur mit Kerzenlicht entlang fahren. Anfänglich fuhren Autos tatsächlich mit Karbidlampen: Diese waren nicht nur duster, sondern eine echte Brandgefahr auf Rädern.

Im Jahr 1913 kam von Bosch allerdings ein zündender Gedanken und führte elektrisches Licht im Auto ein. Bei modernen Autos ist Licht unverzichtbar – es ist schließlich am romantischsten, wenn Sie sicher an Ihrem Ziel ankommen.

Übrigens: Kennen Sie schon unser regelmäßig stattfindendes Gewinnspiel zur Erfindung der Sicherheit?

Das könnten Sie auch interessieren

AMPEL
VERBUND-SICHERHEITSGLAS
FÜHRERSCHEIN
PRALLTOPF
BLAULICHT
SCHEIBENWISCHER
SCHNEEKETTEN
KOPFSTÜTZE
BLINKER
SICHERHEITSLENKSÄULE
SICHERHEITSGURT
ABS
ESP
NACHTSICHT-ASSISTENT
NOTBREMS-ASSISTENT
RÜCKFAHRKAMERA
MÜDIGKEITS-ERKENNUNG
AIRBAG
KNAUTSCHZONE
ALLRADANTRIEB
SICHERE FRAUEN
HECKSCHEIBENHEIZUNG
MOTORRADHELM
AUTOLICHT
Nach oben